Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen von Waren und Dienstleistungen über unseren Online-Shop auf www.mobilnet24.de (nachfolgend mn24).

Abweichenden Bedingungen der Vertragspartner wird hiermit widersprochen.

Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der Lieferung und Leistung nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

  1. Vertragspartner und Pflichten

Der Vertragspartner des Kunden ist die

Mobilfunk Center Döbeln GmbH
Richard-Köberlin-Str.2
04720 Döbeln
Geschäftsführer: Robin Ludwig
Registergericht: Chemnitz / HRB 27315

Weitere Informationen zu uns finden Sie im Impressum auf unserer Webseite. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter der Telefonnummer 0351-496 57 07

Kunden sind zur Mitwirkung verpflichtet. Soweit erforderlich, sind uns die zu behebenden Defekte so genau wir möglich mitzuteilen.

 

  1. Vertragsabschluss

Der Kunde kann aus unserem Sortiment Waren oder Dienstleistungen auswählen und diese im Warenkorb sammeln. Bei verschiedenen Dienstleistungen muss zuvor noch z.B. der Tarif ausgewählt und das Gerät spezifiziert werden (z.B. durch Auswahl der richtigen Gerätefarbe) bevor die Leistung in den Warenkorb aufgenommen werden kann.

Nachdem er die Auswahl abgeschlossen hat, kann der Kunde im Warenkorb durch klick auf den Button „zur Kasse“ die Bestellung abschließen. Er wird dann aufgefordert, die für die Bestellabwicklung erforderlichen Daten einzugeben und ein Zahlungsmittel auszuwählen. Mit klick auf den Button „Jetzt Kaufen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.

Wir versenden daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Druckfunktion seines E-Mail-Programms bzw. seines Internetbrowsers ausdrucken kann. Bei einem Dienstleistungsvertrag stellt Empfangsbestätigung gleichzeitig die Annahme des Angebots zum Vertragsschluss dar. Bei einem Kaufvertrag versenden wir zusätzlich eine Versandbenachrichtigung, sobald die Ware an das Transportunternehmen übergeben wurde. Diese ist im Falle eines Kaufvertrages gleichzeitig unsere Annahmeerklärung. Sollten wir dem Kunden eine Rechnung stellen, so gilt bereits dies als Annahmeerklärung (z.B. bei Vorkasse).  Liegen mehrere der vorgenannten Annahmevarianten vor, erfolgt der Vertragsschluss beim jeweils zuerst eingetretenen Ereignis. Der Vertragstext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Vertragsschluss nicht mehr abgerufen werden. Bei Beantragung eines Mobilfunkanschlusses entscheidet der entsprechende Mobilfunkanbieter über die Annahme des Antrages.

Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die von ihm eingegebenen Daten jederzeit ändern, einsehen und Eingabefehler korrigieren. Der Antrag zum Abschluss eines Vertrages kann nur dann abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert.

Sofern im jeweiligen Angebot nicht ausdrücklich anders bezeichnet, beziehen sich Ausführungen und Preise auf die jeweils angebotenen Artikel, nicht jedoch auf eventuell mit abgebildetes Zubehör oder Dekorationen.

Ist der Kunde kein Verbraucher, gilt: Eine ausbleibende Lieferung seitens des Exporteurs/Lieferanten, die wir nicht zu vertreten haben, führt dazu, dass wir nicht liefern müssen. Der Vertrag ist damit erloschen.

Die Vertragssprache ist Deutsch.

Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahmen im Rahmen der Vertragsabwicklung erfolgen in der Regel per E-Mail. Der Kunde hat daher sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse richtig ist und dass keine Einstellungen oder Filtervorrichtungen des Kunden den Empfang der vertragsbezogenen Emails verhindern.

 

 

  1. Preise und Versandkosten

Wir legen Wert auf klare Preisangaben und Zahlungsbedingungen. Der Preis der jeweiligen Leistung ist im Angebot aufgeschlüsselt. Vor Absendung Ihrer Bestellung werden sämtliche Kosten im Warenkorb angezeigt. Unsere Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

Die Hin- und Rücksendekosten sind für Kunden aus Deutschland versandkostenfrei. Entscheidet sich der Kunde für Zahlung per Nachnahme, trägt er jedoch die Nachnahmegebühr, die bei  In Empfangnahme der Ware an den Versanddienstleister zu entrichten ist. Sie beträgt 2,- Euro.

 

  1. Zahlung

Der Kunde kann eine der von uns akzeptierten Zahlungsmethoden wählen. Welche das sind, ist auf unserer Webseite unter „Zahlungsarten“ beschrieben.

Die Zahlung ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig und hat innerhalb von 7 Kalendertagen bei uns einzugehen, sofern die jeweils vereinbarte Zahlungsweise keine abweichende Regelung vorsieht.

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorauskasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kunden haben auch die Möglichkeit der Barzahlung bei Abholung unter der Anschrift Altplauen 2, 01187 Dresden, zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten: Montag bis Freitag von 10-18 Uhr, Samstag 10-13 Uhr. Eine Abholung ist nur nach vorheriger Abstimmung per Mail oder Telefon möglich.

Der Kunde hat für ausreichende Kontendeckung zu sorgen. Bei durch Unterdeckung verursachten Rücklastschrift ist der Kunde uns zur Erstattung des dadurch entstandenen Schadens verpflichtet.

Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden nicht aus.

 

  1. Sachmängelgewährleistung

Mängelansprüche bei von uns gelieferten gebrauchten Sachen verjähren nach einem Jahr ab Übergabe an den Kunden. Bei neuer Ware gilt die 1-jährige Verjährungsfrist nur gegenüber Unternehmern. Wir haften für Sachmängel im Übrigen nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff BGB.

Unsere Haftung gemäß 10. dieser AGB, insbesondere wegen Schadenersatzansprüchen des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (siehe folgender § 8), für Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für etwaig übernommene Garantien, bleibt von den Einschränkungen des vorstehenden Absatz 1 unberührt. Ebenso unberührt bleiben die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB für Unternehmer und unsere Haftung bei arglistigem Verschweigen eines Mangels.

Mängelansprüche von Kaufleuten setzen voraus, dass diese ihren gesetzlichen Untersuchungs- und Rügepflichten (§§ 377, 381 HGB) nachgekommen sind.

Etwaige Beanstandungen und Gewährleistungsansprüche können Sie unter der in der Anbieterkennzeichnung angegebenen Adresse vorbringen.

 

  1. Haftung

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadenersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist sowie solche, auf deren Einhaltung der Kunde als Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadenersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die Einschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden sowie auch sinngemäß für Ansprüche auf Aufwendungsersatz.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie unsere Haftung für etwaig übernommene Garantien bleiben unberührt.

 

  1. Eigentum und Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.  Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

 

  1. Widerrufsrecht

Die nachfolgende Widerrufsbelehrung gilt nur für Verbraucher, d.h. natürliche Personen, die den Kaufvertrag zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verträge, welche direkt in den Ladengeschäften (Mobilfunk Center Döbeln GmbH, Richard-Köberlin-Str. 2, 04720 Döbeln und Mobilfunk Center Döbeln GmbH (HandyDoc), Altplauen 2, 01187 Dresden) abgeschlossen werden. Es können dort für jegliche Verträge keine Rechte aus dem Fernabsatz hergeleitet werden

Widerrufsbelehrungen

Widerrufsbelehrung für Kaufverträge

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Sollten Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese Waren getrennt geliefert werden, so beginnt die Widerrufsfrist erst ab dem Tag zu laufen, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Sollte ein Vertrag über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken vorliegen, so beginnt die Widerrufsfrist ab dem Tag zu laufen, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg beginnt die Widerrufsfrist ab dem Tag zu laufen, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Die Widerrufsfrist beginnt in allen oben aufgeführten Fällen jedoch nicht zu laufen bevor Sie diese Belehrung in Textform erhalten haben und nicht bevor Sie von uns entsprechend den Anforderungen des Artikels 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 unterrichtet wurden.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Mobilfunk Center Döbeln GmbH, Richard-Köberlin-Str. 2, 04720 Döbeln, Fax: 0351 - 4965708, E-Mail-Adresse: service@mobilnet24.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unter Widerrufsbelehrung hinterlegte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Wenn Sie in Verbindung mit einem Dienstleistungsvertrag vergünstigte Endgeräte bzw. Zubehör erworben haben, ist nur der gleichzeitige Widerruf beider Verträge möglich. In diesem Fall senden Sie bitte sowohl das Endgerät und/oder das Zubehör als auch den Widerruf (Mobilfunk Center Döbeln GmbH, Richard-Köberlin-Str. 2, 04720 Döbeln, Fax: 0351 - 4965708, E-Mail-Adresse: service@mobilnet24.de).

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Mobilfunk Center Döbeln GmbH, Richard-Köberlin-Str. 2, 04720 Döbeln zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Widerrufsbelehrung für Dienstleistungsverträge

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses, jedoch nicht bevor Sie diese Belehrung in Textform erhalten haben und nicht bevor Sie von uns entsprechend den Anforderungen des Artikels 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 unterrichtet wurden.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Mobilfunk Center Döbeln GmbH, Richard-Köberlin-Str. 2, 04720 Döbeln, Fax: 0351 - 4965708, E-Mail-Adresse: service@mobilnet24.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unter Widerrufsbelehrung hinterlegte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Wenn Sie in Verbindung mit einem Dienstleistungsvertrag vergünstigte Endgeräte bzw. Zubehör erworben haben, ist nur der gleichzeitige Widerruf beider Verträge möglich. In diesem Fall senden Sie bitte sowohl das Endgerät und/oder das Zubehör als auch den Widerruf an (Mobilfunk Center Döbeln GmbH, Richard-Köberlin-Str. 2, 04720 Döbeln, Fax: 0351 - 4965708, E-Mail-Adresse: service@mobilnet24.de).

Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

 

  1. Sonstiges

Bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Online-Bestellung haben Verbraucher die Möglichkeit, auf die Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung der EU-Kommission zurückzugreifen.

Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland hat, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.